Geschichte

 

 

1909

Gründung des Familienbetriebes durch Heinrich Westphal in der Gildestraße in Herzebrock und Heirat mit Anna Füchtenhans. Aus der Ehe gehen 9 Kinder hervor.

Die ganze Familie hilft im Schlachthaus mit. Die jüngeren Kinder müssen mit zur Bahn, um das Vieh abzuholen, das Westphal auf den Viehmärkten gekauft hat. In der Woche wurden 10 bis 15 Rinder geschlachtet.

 

I. & II. Weltkrieg

Die Männer der Familie werden eingezogen, die Frauen führen den Betrieb weiter.

 

Kriegsende

Der älteste Sohn Christoph Westphal kehrt zurück und hilft seinem Vater in der Schlachterei. Sein jüngerer Bruder Bernhard wird Viehhändler und führt seine Geschäfte in Herzebrock und Umgebung.

 

1950

Christoph Westphal heiratet Christine Brinkmann. Aus der Ehe gehen 3 Kinder hervor, eine Tochter, zwei Söhne.

 

1964

Erweiterung des Schlachthauses und Bau eines Kühlhauses.

Alles, von der Schlachtung bis hin zur Buchhaltung, liegt in Familienhand. In den 60er Jahren kommen auch die ersten Gastarbeiter nach Deutschland. Bei Westphal arbeiten Spanier und Jugoslawen.

 

1965

Senior Heinrich Westphal verstirbt. Sohn Christoph übernimmt die Firma.

 

1976

Das Unternehmen muss das Gelände im Dorfzentrum aufgeben und in das neu entstehende Industriegebiet übersiedeln.

 

1978

Fertigstellung des neuen Schlachthofes im Industriegebiet Herzebrock-Clarholz.

Damalige Kapazität: 100 Rinder und 1.000 Sauen und Schweine pro Woche.

 

1979

Der jüngste Sohn von Christoph Westphal, Norbert, gelernter Fleischer, heiratet Petra Uthmann. Aus der Ehe gehen zwei Söhne hervor, Dominik und Mike

 

1980

Umfirmierung in Westphal Schlachthof GmbH.

 

1990

Christoph Westphal stirbt bei der Arbeit im Schlachthaus. Sein Sohn Norbert übernimmt die Firma.

 

1993

Schlachthaus und Stallungen werden an- und umgebaut. Die Schlachtung läuft weitgehend vollautomatisch.

Damalige Kapazität: 3.000 Schweine und Sauen sowie 100 Großtiere.

 

1998

Die Fleischzerlegung in Bassum (Niedersachsen) wird gegründet.

 

2005

Mike Westphal übernimmt die Geschäftsführung in der Fleischzerlegung.

 

2009

Start des Neubaus der Fleischzerlegung. Der neue Zerlegebetrieb wird direkt neben den Schlachthof in Herzebrock-Clarholz gebaut.

 

2011

Am 05. Dezember startet die Produktion in den neuen Räumen der Fleischzerlegung Westphal GmbH.

 

 



Fleischzerlegung
Westphal GmbH


Dieselstraße 85
33442 Herzebrock-Clarholz

Tel.: 05245 - 83491 0
Fax: 05245 - 83491 22

info@fleischzerlegung-westphal.de
www.fleischzerlegung-westphal.de
QS-Zertifikat
Fleischzerlegung
Westphal GmbH
IFS-Zertifikat
Fleischzerlegung
Westphal GmbH